Rezept,  Kuchen

Bananenschokoladentorte

Bananenschokoladentorte, jetzt vor Ostern kann man die zubereiten und zu Ostern dann die Familie damit verwöhnen. Egal wer von der Familie vorbeikommen kann und möchte, damit kann man sie verwöhnen und Kaffee und Tee dazu servieren. Ich esse gerne davon, wenn auch nur ein Viertel von einem Stück. Aber in erster Linie ist das für Familie gedacht. Wenn meine ganze Familie zusammenkommt (sobald es wieder erlaubt ist) müsste ich sehr viele davon Backen.

Aber auch andere Torten oder auch anderes wie Krempita und Sampita. Aber Achtung nicht geeignet, wenn man gerade Diät macht. Aber es ist eine Sünde wert. Die Bananenschokoladentorte entstand das erste Mal vor vielen Jahren in Kiel mit einer Freundin. Jetzt habe ich die wieder gebacken und kann diese nur empfehlen, wenn ihr Bananencreme und Schokolade auf Biskuitboden mögt.

Bananenschokoladentorte
Kalorien: pro Stück 450 kcal. ca.
Portionen: 12 Portionen

Zutaten

  • Für Biskuitboden
  • 4 große Eier
  • 160 g Zucker
  • 160 g Mehl
  • 1/ Packung Backpulver
  • Backpapier
  • Creme
  • 530 ml Milch
  • 270 g Sahne
  • 6 Eigelb
  • 100 g Zucker
  • 70 g Stärke
  • 3 sehr reife Bananen
  • Vanillepulver/ Extrakt
  • Schokoladen Überzug
  • 250 g Schokolade – zartbitter
  • 100 g Schlagsahne

Zubereitung

  • Der Biskuitboden
  • Eier und Zucker zusammen schaumig rühren, bis die cremig ist. Ca.  Minuten.
  • Mehl und Backpulver vermischen und zu der Masse sieben und gut unterheben.
  • Backform nehmen und mit etwas Fett einschmieren und dann mit Backpulver auslegen. So hält es dann besser.
  • Den Teig in die Backform geben und glattstreichen.
  • Etwas auf den Tisch schlagen damit die Blasen verschwinden.
  • Backform in den Backofen geben und für ca. 20 Minuten bei 175° Backen.
  • Nach dem Backen vorsichtig aus der Backform nehmen, vom Backpapier befreien und gut auskühlen lassen.
  • Das Durchschneiden vom Tortenboden mache ich nur wenn der komplett Ausgekühlt ist, sonst ist er sehr Brüchig.
  • Später vorsichtig 1-mal durchschneiden.
Bananenschokoladentorte

Die Bananencreme

  • Die Bananen gründlich zerdrücken.
  • Milch, Sahne, Eigelb, Zucker, Stärke und Vanillepulver in einen Topf füllen und mit einem Schneebesen verrühren.
  • Bei kleiner Hitze zu einem Pudding verrühren was ca. 5 Minuten dauert.
  • Aber Achtung den Pudding nicht zu heiß Aufkochen, er darf nicht anbrennen.
  • Etwas auskühlen lassen und die Bananen unterrühren.
  • Pudding durch das Sieb streichen und so die klumpen entfernen.

Biskuitboden füllen

  • Den Biskuitboden mit der Bananencreme bestreichen, glattstreichen und den oberen Biskuitboden drauflegen und leicht andrücken.
  • Für 1 Stunde kaltstellen.

Schokoladen Überzug

  • Schokolade grob hacken und in eine Schüssel geben.
  • Sahne erhitzen und dann über die Schokolade gießen und alles zu einem glatten Masse der Schokolade rühren.
  • Den Kuchen damit bestreichen und drüber laufen lassen, dass es an den Seiten leicht drunter laufen.
  • Den Kuchen jetzt für 4 Stunden kaltstellen.
  • Vor dem Verzehr 15 Minuten rausstellen.
Bananenschokoladentorte

Besuche doch auch meinen anderen Julias Magenbypass Blog!

85 / 100

5 Kommentare

  • Mo

    Liebe Julia,

    die Torte sieht ja echt lecker aus. Ich persönlich mag gar keine Torten, aber meine beiden Leckermäulchen lieben die süßen Backwaren. Da Bananen ebenfalls sehr beliebt sind, werde ich dein Rezept ausprobieren. Ich bin sehr gespannt, wie es den beiden Männern schmecken wird.

    Liebe Grüße
    Mo

  • Miriam

    Liebe Julia,
    Ich liebe Bananen-Schoko-Kuchen – aber dieses Rezept kannte ich noch nicht. Bei uns gibt es meist Bananensahne oder Maulwurfkuchen – wo also über Biskuit und Banane noch Creme kommt – aber den Tortenboden zu teilen, finde ich auch eine gute Idee. Bananen hab ich zudem noch nie zerdrückt im Kuchen gegessen, aber ich glaube, das würde mir seeeeehr gut schmecken.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

  • Cornelia

    Banane und Schokolade sind eine unschlagbare Kombination! Diese Torte sieht auf den Fotos schon so köstlich aus, ich würde jetzt sofort gern ein Stück probieren. Das Rezept ist definitiv vorgemerkt und schreit förmlich danach, einmal ausprobiert zu werden.

  • Jana

    Ich mag leider keine sehr reifen Bananen, aber die Kombination aus Banane und Kuchen mit Schokolade klingt lecker! Ich muss auch dringend mal wieder backen! Du hast mir Appetit gemacht!

    Liebe Grüße
    Jana

  • Vivienne Claus

    Liebe Julia,
    was für eine schöne Idee zu Ostern. Ich mag Bananen und Schokolade sehr gern. So einen Kuchen habe ich bis jetzt noch nie selbst gemacht, Deine Anleitung finde ich aber gut erklärt und möchte ich jetzt auch mal ausprobieren. Für die Osterfeiertage vorgemerkt 🙂
    Herzliche Grüße
    Vivienne

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.