Dill das Gewürz
Lebensmittel,  Kräuterkalender

Dill das Gewürz

Dill das Gewürz, ein beliebtes Gewürzkraut in der Küche. Bekannt ist es vor allem mit Fisch, Gurken und Kartoffeln. Dill hat noch den Namen Gurkenkraut und ist auch darunter in aller Munde. Dill wurde früher auch als Doldenblütler genannt und wurde als Heilkraut verwendet. Dill wirkt beruhigend und hat blähungslindernde Eigenschaften.

Ich nutze Dill gerne für Gurken, Fisch oder auch im Salat. Wichtig ist das Dill nur kurz mit gekocht werden sollte, sonst kann es das Aroma sehr beeinflussen. Man kann den Dill ohne Probleme trocknen und danach verwenden. Dill kann man für die Wundheilung, Blähungen und Magenbeschwerden verwenden. Das ist nur ein Hinweis, ich übernehme keine Haftung.

Dill – die Pflanze

Dill ist eine bekannte und auffällige Pflanze, die schon in der Antike auf den Speiseplan stand. Aber auch zur Linderung von Beschwerden war das Kraut bekannt. Finden tut man das in Heimischen Gärten und Küchen, angepflanzt. Aber auch in Bulgarien in der Nähe von Fluss oder Bachlauf. Der Dill ist eine einjährige Pflanze, die bei guter Pflege und guten Boden auch mal 1,30 Meter werden kann.

Die Blätter vom Dill sind wie gefiedert, weich und sehen aus wie Nadeln. Ausgewachsen können sie zwischen 30 bis 40 cm werden und wenn man sie zerreibt, duften sie aromatisch. Das kommt daher das die Pflanze ätherische Öle speichert. Blühen tut der Dill zwischen Juli und August und bilden dann Blütendolden, die zwischen 10 bis 15 cm groß werden.

Ab April wird im freien mit dem Anbau begonnen, in der Wohnung eigentlich das ganze Jahr. Die Erde sollte ca. 3 cm über den Samen liegen. Und der beste Platz sollte nur mäßig warm sein. Optimal sind hier 10°. Ernten kann man Dill dann, wenn die ersten kräftigen grünen Blätter da sind. Damit die Pflanze weiter gut wächst, immer nur die frischen, jungen Spitzen geerntet werden. Am intensivsten ist das Aroma Anfang August. Das Kraut wie auch die Blüten können getrocknet werden. Man sagt das beim Dill das Einfrieren besser ist, da das Aroma deutlich intensiver vorhanden bleibt.

Dill das Gewürz

Dill kann wie folgt verwendet werden

  • Dillgurken
  • Ofenkartoffeln
  • Kartoffelsalate
  • Fisch mit festem Fleisch
  • Hülsenfrüchte wie Linsen , Bohnen, Erbsen
  • Marinaden
  • Dillsauce
  • Als Tee

    Besuche doch meinen anderen Blog, würde mich freuen!
81 / 100

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: