Frühstück Start in den Tag
Rezept

Frühstück Start in den Tag

Frühstück Start in den Tag, die wichtigste Mahlzeit am Tag? Ist das so oder warum sagt man das? Fragen überfragen, die man sich stellt. Ich war nie jemand, der gefrühstückt hat, auch wenn meine Großeltern das immer wollten und im Grunde hatten sie auch recht damit. Wer ohne Frühstück das Haus verlässt, geht ohne Treibstoff raus und hat nicht die richtige Energie für den Tag. Fürs Abnehmen ist das Frühstück auch sehr wichtig.

Frühstück Start in den Tag

Wusstet ihr das 50 % der Grundumsatzkalorien verbraucht unser Körper in der Nacht. Wenn wir jetzt morgens aufwachen, müssen wir den Körper schnell Energie zuführen, am besten in Form von Kohlenhydraten. Isst man jetzt weniger, gar nichts oder wenig geeignete Baustoffe, senkt der Stoffwechsel den Grundumsatz.

Umso wichtiger, dass man dem Körper morgens das wichtige geben, was er braucht. Das Gehirn, die Muskeln und auch die Organe brauchen diese Energie, damit sie funktionieren. Wenn man nicht gleich nach dem Wachwerden was Frühstücken kann, sollte das spätestens 3 Stunden später was Essen.

Frühstück Start in den Tag

Frühstück Start in den Tag der Körper braucht morgens Kohlenhydrate

Der wichtigste Brennstoff für die Muskeln, das Gehirn sind die Kohlenhydrate. Ohne kommt das Gehirn nicht in Schwung. Nur das Gehirn allein benötigt am Tag ca. 120 g Glukose, diese sollte man zum größten Teil am Morgen zu sich nehmen.

Am besten gleich zum Frühstück am morgen 50- 60 % der täglichen Kohlenhydratration zu sich nehmen. Am besten den Tisch morgens decken und sich 30 Min. Zeit nehmen. Schön genießen und in Ruhe essen. Geeignet ist Brot wie Vollkorn oder Dinkel BrotQuark und Kresse oder Käse. Wenn Marmelade dann mit mindestens 70 % Fruchtanteil. Honig oder Müsli und Obst drinnen.

Wichtig sind auch gute Fette und diese sollten morgens nicht fehlen. Aber keine Sorge, diese kann man morgens ohne Gewissen gegessen werden. Ein Butterbrot oder der Vollmilchjoghurt im Müsli kurbelt die Fettverbrennung an. Die beiden wichtigsten Stoffwechselaktivitäten – der Kohlenhydrat- und der Fettstoffwechsel wird durch fette am Morgen angetrieben.

Dieser Effekt hält dann den ganzen Tag an. Und der Körper ist auf diese Art besser in der Lage, vom Fettstoffwechsel auf den Kohlenhydratstoffwechsel umzuschalten. Die Fettmenge beim Frühstück sollte ca. 30 % vom täglichen Gesamtbedarf auf das Fett ausmachen.

Frühstück Start in den Tag

Eiweiß ist ein Wichtiger Baustoff

Eiweiß ist ein sehr wichtiger Baustoff für den Körper, Muskeln und das Gehirn. Mit seiner Hilfe bleiben wir leistungsfähig. Die essenziellen Aminosäuren des Eiweißes sind ein regelrechtes „Doping“, denn unser Organismus kann diese Nährstoffe nicht selbst produzieren.

Das Eiweiß sorgt dafür, dass unser Körper den ganzen Tag leistungsfähig bleibt. Dazu gehören Eier, Quark, Milch, Joghurt und Käse die eine Morgenmahlzeit mit wichtigen Nährstoffen für unsere Verdauung. Aus dem Grund sollte was davon auf den Speiseplan stehen morgens.

  • Das Frühstück soll den Stoffwechsel ankurbeln und die Energie liefern.
  • Das Frühstück hilft dabei mehr Kalorien zu verbrennen.
  • Keine fertigen Müslis nehmen, das sind meistens Zuckerbomben. Lieber ohne Zucker oder nur Haferflocken mit Milch und frischen Obst. Man bekommt so noch viele Vitamine.
  • Eier sind auch Willkommen wegen dem Eiweiß.
  • Durch den hohen Flüssigkeit Verlust in der Nacht sollte man unbedingt morgens 2 Gläser Wasser, Tee oder frischen Orangensaft trinken.

Mein Frühstück mit allem – Frühstück Start in den Tag

Da ich nicht viel Essen kann durch meine Magenoperation Esse ich morgens eine kleine Scheibe Dinkel-Quark Brot mit Paprikaquark und Käse darauf. Dann trinke ich beim Wach werden was, nach dem Essen 30 Minuten warten und weiter trinken. Mehr als 100 ml passen nicht in den Magen.

Aber ich schaue, das ich genug Eiweiß zu mir, nehme das, ist sehr wichtig. Folgt mir doch noch auf meinen anderen Blog Julias Magenbypass. Ich würde mich freuen!

Frühstückt ihr eigentlich oder nur am Wochenende? Freue mich auf eure Antworten.

Frühstück Start in den Tag
90 / 100

2 Kommentare

  • Ute

    Hallo,
    Deine Fotos sind wieder sehr ansprechend und die allein machen schon Appetit. Das Thema Frühstück ist wichtig und auch deine Rezeptvorschläge machen Sinn. Aber… früh, wenn ich auf Arbeit muss, habe oder nehme ich mir nicht die Zeit. Am Wochenende schon… Danke für deine tollen Tipps.
    Liebe Grüße Ute reist

  • Miriam

    Liebe Julia,
    Das Frühstück ist so eine wichtige Mahlzeit, aber ich muss gestehen – bei mir fällt das auch öfter mal aus. Ich habe morgens einfach echt selten Hunger. Meistens gibt es bei mir dann aber Hafer- und Dinkel-Müsli mit getrockneten Früchten oder Beeren und Naturjoghurt dazu. Das mag ich super gerne.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.