GEBRANNTE MANDELN
Rezept,  Süßes

GEBRANNTE MANDELN

Gebrannte Mandeln, wer liebt diese nicht? Ich liebe sie aber darf nur sehr wenige essen. Da ich nicht auf den Weihnachtsmarkt gehe, muss eine andere Lösung her. Also selber machen und wenn man raus hat wie das geht, dann ist das auch kein Problem mehr. Auch wenn ich nur wenige Esse, meine Familie liebt diese und für die mache ich mir gerne die Arbeit.

Oder auch als kleine Geschenkidee oder Mitbringsel, wenn man jemand Besucht. Vielleicht in einen schicken Einwegglas mit Schleife, einer Milchflasche oder einer Tüte mit Schild drum. Ideen hat man da viele wie man das verschenken kann. Sie halten so ca. 4 Wochen.

Leider kann man den Duft nicht über meinen Blog euch zeigen oder euch riechen lassen. Mögt ihr die auch gerne? Früher konnte ich mich hereinlegen, da war eine Tüte nichts.

Viel Spaß beim Nachmachen der gebrannten Mandeln!

100 Gramm enthalten knapp 600 kcal

Zutaten Gebrannte Mandeln

  • 120g Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 1 Packung Vanillezucker
  • ½ Teelöffel Zimt
  • 1 Prise Kardamom
  • 200g geschälte Mandeln

Zubereitung gebrannten Mandeln

  • Das Wasser, Zucker, Vanillezucker, Zimt und Kardamom in die Pfanne geben. Darauf achten, dass sie einen hohen Rand hat.
  • Die Mischung zum Kochen bringen bis sich der Zucker komplett gelöst ist.
  • Mandeln dann dazugeben und alles verrühren bis die Mandeln mit der Zuckermasse gleichmäßig vermischt ist.
  • Immer rühren da sonst der Zucker anbrennt. Beim ständigen Rühren klebt er nicht an der Pfanne fest.
  • Solange die Mandeln rühren bis das komplette Wasser verdampft ist und sich um die Mandeln eine Zuckerschicht gebildet hat.
  • Aus der Pfanne direkt auf ein Backpapier geben und breit verteilen. So lange liegen lassen bis sie komplett erkaltet sind. Man kann das Backpapier vorher mit etwas Öl bestreichen, so kleben die Mandeln nicht fest.
  • Damit sie nicht verklumpen auf Abstand achten.
gebrannten Mandeln
83 / 100

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.