Gulasch aus dem Ofen
Rezept,  Hauptgericht,  Suppe

Gulasch aus dem Ofen

Inhaltsverzeichnis

Lecker Gulasch aus dem Ofen, mal eine andere leckere Idee und recht einfach gemacht. Wunderbar, wenn man das am Vormittag vorbereitet und dann nur noch den Backofen anmacht. Ich habe dafür beim ersten Mal die fix Tüten genommen, jetzt mache ich das ohne. Der Aufwand ist genauso und der Geschmack ist dafür intensiver. Ich mache das meistens jetzt im Römertopf. Damit ist das Kochen richtig einfach, und vor allem, wenn man dann doch noch 30 min. warten muss, bis alle da sind zum Essen, ist das hier nicht schlimm.

Ein Römertopf ist für verschiedene Sachen geeignet, man bekommt den in den unterschiedlichen Größen. Wichtig aber für das Arbeiten damit, dass man den Römertopf den Deckel wie auch das Unterteil mindestens 20 min. komplett in Wasser legt. Er muss komplett unter Wasser sein.

Zutaten für den Gulasch aus dem Ofen

  • 800 g Gulasch
  • 4 Zwiebeln
  • 800 g Kartoffeln
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Soßenbinder

Zubereitung des Gulasch aus dem Ofen

  • Den Römertopf in Wasser für mindestens 20 min. eintauchen.
  • Das Fleisch in kleine Stücke schneiden und dann scharf in etwas Öl anbraten und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
  • Die Zwiebeln schälen und etwas klein schneiden und zu dem Fleisch geben und etwas mit anbraten.
  • Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden.
  • Den Römertopf aus dem Wasser nehmen, aber nicht abtrocknen. Die Kartoffeln, das Fleisch und die Zwiebeln dazugeben und vermischen.
  • Heißes Wasser nehmen und ca. ½ L in den Römertopf geben.
  • Den Backofen auf 200° Vorheizen, den Römertopf zugedeckt reingeben und 90 min. im Backofen lassen. Man braucht nicht zu umrühren. Das ist das Gute mit dem Römertopf.
  • Nach 90 min. schauen, ob das Fleisch und die Kartoffeln gar sind, dann mit Soßenbinder andicken und noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Zusammen dann servieren.
Gulasch aus dem Ofen
85 / 100

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: