Rezept,  Fleisch Gerichte,  Hauptgericht

Hackbällchen in süßer Tomatensoße

Hackbällchen in süßer Tomatensoße mit Reis. Mal etwas Einfaches und doch anderes was es zum Mittagessen gab. Ich esse gerne mal was mit solchen Soßen, und ihr? Ich probiere gerne neues aus und versuche so natürlich auch den Geschmack meiner Familie mit zu treffen. Wir essen gerne mal Reis und wenn das nicht gebratener Reis ist, koche ich sehr gerne Basmatireis.

Ich mache dann auch mal Geschnitzeltes dazu aber auch mal kleine Hackbällchen aus Putenhackfleisch und dann mache ich die Soße dazu. Hier habe ich dann die Soße Süß-Fruchtig gemacht mit etwas Tomaten und Paprika und dann das Süße mit etwas Ananassaft verfeinert und dagegen dann mit Soja arbeiten. So mit dem Saft der Ananas kann ich leben und es vertragen. Wer mag, kann auch Ananasstücke mit reingeben, die habe ich weggelassen da ich diese nicht mehr Essen kann.

Mögt ihr solche Süß-fruchtigen Soßen? Wenn mit Ananas Stückchen oder eher die Version mit etwas Saft dran? Ich mag auch gerne eine Soße mit der Orangen oder Zitronennote, Aber das passt nicht unbedingt zu Hackbällchen.

Hackbällchen in süßer Tomatensoße

Hackbällchen in süßer Tomatensoße

Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 45 Minuten
Gesamtzeit: 65 Minuten
Kalorien: ca. 1100
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Brötchen
  • 1 Ei
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Dose Tomaten gestückelt
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 300 g Tomaten
  • 1 TL Estragon
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 EL Honig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • 2 rote Paprika
  • 4 EL Sojasoße
  • 5 EL Ananassaft (je nach Geschmack mehr oder weniger)
  • 1 Chilischote je nach Geschmack und schärfe
  • 600 g Putenhackfleisch
  • 400 – 500 g Basmatireis
  • Margarine

Zubereitung Hackbällchen in süßer Tomatensoße

  • Brötchen im warmen Wasser einweichen
  • Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Wenig Margarine in die Pfanne geben und die Schalotten anbraten, bis sie Farben genommen haben,
  • Hackfleisch in eine Schüssel geben.
  • Das Brötchen ausdrücken, Hälfte der Schalotte und mit dem Ei zum Hackfleisch geben.
  • Alles richtig gut durchkneten für 5 Minuten.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu kleinen Bällchen formen.
  • Paprika und Tomaten waschen.
  • Tomaten in kleine Würfel schneiden.
  • Paprika entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  • Knoblauch schalen, fein hacken und einen Teil etwas zerdrücken.
  •  Den Rest der Schalotte in der Pfanne lassen und den Knoblauch dazugeben und etwas anrösten.
  • Tomatenmark dazugeben, umrühren und anschwitzen.
  • Mit den gestückelten Tomaten und der Gemüsebrühe ablöschen.
  • Tomaten und Paprika dazugeben und etwas einköcheln lassen.
  • Olivenöl, Estragon, Honig und Sojasoße dazugeben und umrühren,
  • Mit Salz, Paprikapulver und Pfeffer abschmecken.
  • Ananassaft zugeben und damit abschmecken.
  • Chili nach Bedarf zugeben.
  • Das ganze Etwas einköcheln lassen.
  • Hackbällchen in die Auflaufform geben.
  • Die Soße drüber geben und verteilen.
  • In den vorgeheizten Backofen geben für 45 Minuten geben.
  • Basmatireis nach Anweisung kochen,
  • Zusammen dann Servieren.
Hackbällchen in süßer Tomatensoße
Hackbällchen in süßer Tomatensoße
Hackbällchen in süßer Tomatensoße

Schaue doch mal auf meinen anderen Blog Julias Magenbypass vorbei!

82 / 100

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: