Osterbrot
Rezept,  Brot

Osterbrot

Ostern ist nicht mehr lange hin und ich habe jetzt schon angefangen ein Osterbrot zu backen. Das Essen wir gerne, aber auch ein Osterzopf wird gerne gegessen. Ich habe das Osterbrot dann noch mit Puderzuckerguss und gehackte Mandeln verziert. Sehr lecker und dazu passt natürlich eine leckere Marmelade oder Nutella das, was man zum Frühstück immer nimmt. Nun muss ich zu Ostern noch welche Backen, Tradition das auch meine Mutter und Tanten einen bekommen. Dieses Mal habe ich den Teig leicht abgeändert, aber es schmeckt allen. Viel Spaß beim nach backen.

Zutaten für das Osterbrot

  • 650g Weizenmehl
  • 200 ml warme Milch
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 50g weiche Butter
  • 3 Eier
  • 1 Würfel frische Hefe
  • Schale einer Bio-Zitrone
  • 1 Eigelb
  • Etwas Milch

Zubereitung für das Osterbrot

  • Hefe mit etwas Zucker und der warmen Milch in einen Gefäß geben und verrühren. Kurz stehen lassen damit die Hefe gehen kann.
  • Das Mehl in eine Schüssel sieben, in der Mitte ein Loch machen und die Hefe dazugeben.
  • Die restliche Milch, Salz und Zucker dazugeben und alles gut verkneten. Den Teig dann zugedeckt gehen lassen bis der Teig sich verdoppelt hat.
  • Die Eier und Zitronenschale zum Teig geben und mit den Händen kneten bis der Teig sich von der Schüssel löst.
  • Danach den Teig noch einmal zugedeckt gehen lassen, bis er sich Verdoppelt hat.
  • Den Teig aus der Schüssel nehmen, durchkneten und dann zu einem Brot verarbeiten.
  • Man kann den Teig Formen wie man das möchte, auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech geben, zudecken und noch einmal gehen lassen.
  • Das Eigelb mit der Milch verteilen, das Osterbrot damit Einpinseln und dann in den Backofen geben. Bei 160° für 30 bis 35 min. goldgelb backen.
  • Das Osterbrot dann aus dem Backofen nehmen und gut auskühlen lassen.
Osterbrot
Osterbrot
Osterbrot

91 / 100

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.