saftigen-Schokoladenkuchen
Rezept,  Kuchen

SAFTIGER SCHOKOLADENKUCHEN

Vor ein paar Wochen war ich bei Freunden eingeladen und ich wollte einen saftigen Schokoladenkuchen mitbringen. Als Überraschung habe ich den Kuchen gebacken, den wir selber gerne essen. Ich habe unterschiedliche Kuchen gebacken, Geschmäcker sind verschieden, möchte ja auch das jeder, was essen kann. Heute zeige ich euch den Schokoladenkuchen, den ich gebacken habe.

Der Kuchen war nicht trocken, sondern auch sehr saftig und dazu dann die Glasur. Gut, ich hatte Hilfe, meine Nachbarin war hier und wir haben zusammen gebacken und geklönt. War zwar nicht geplant, aber es hat viel Spaß gemacht. Danke Anni für den Spaß und das du den Kuchen dekoriert hast mit der Schokolade. Viel Spaß beim nach backen und lasst euch von der Schokolade Verwöhnen.

Zutaten SAFTIGER SCHOKOLADENKUCHEN

  • 500g Zartbitterschokolade
  • 100g Mehl
  • 250g Butter
  • 8 Eier
  • 250g Zucker
  • 1 Packung Backpulver
  • 100g Schokosplitter
  • 500g Vollmilchschokolade
  • Backpapier
  • 1 Gefriertüte

Zubereitung SAFTIGER SCHOKOLADENKUCHEN

  • Die Butter in einem Topf geben und vorsichtig zerlassen.
  • Danach die Zartbitterschokolade reingeben und  bei sehr geringer schwacher Hitze schmelzen lassen.
  • Eier in einer anderen Schüssel geben und cremig rühren.
  • Zucker, Mehl und Backpulver reingeben und gut unterrühren und darauf achten das keine Klumpen entstehen.
  • Die Schokosplitter (ein paar aufbewahren für das Dekorieren)unterrühren.
  • Die Butter-Schokoladenmischung unterrühren.
  • Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf geben und glatt streichen.
  • Für ca. 25 Minuten bei 200° Backen. Stäbchen Probe machen, danach den Teig herausnehmen und komplett auskühlen lassen.
  • Vollmilchschokolade langsam in einen Topf erwärmen bis sie flüssig ist. 
  • Über den Kuchen fließen lassen.
SAFTIGER SCHOKOLADENKUCHEN
82 / 100

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: