Rezept,  Kuchen

Schokoladen Brownies

Wir haben wieder gebacken, und zwar Schokoladen Brownies. Raus gekommen sind leckere Schokoladen Brownies. Sehr saftig und lecker und das meiste von den Brownies sind schon leer. Ich habe auch nur ein kleines Blech gemacht. Ich glaube, ich hätte da eher ein normales Blech gemacht. Also muss ich morgen wieder backen, aber das macht man ja gerne. So kann ich neben den Salaten für das Grillen auch gleich backen und mal schauen, ob es nach dem Grillen dann gegessen wird. Die Brownies sind sehr saftig geworden, ich werde die Nächsten mit Nutella backen. Da braucht man dann nur 3 Zutaten und der ist genauso lecker wie dieser.

Zutaten für Schokoladen Brownies

  • 200g Zucker
  • 140g dunkle Schokolade
  • 140g Vollmilchschokolade
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Esslöffel Sahne
  • 1 Prise Salz
  • 100g Butter
  • 3 Eier
  • 160g Mehl
  • 3 Esslöffel Kakao
  • 70g gemahlene Mandeln
  • ½ Packung Backpulver
  • Margarine für die Form
  • Paniermehl

Zubereitung für die Schokoladen Brownies

  • Die Schokolade klein hacken, fingerdicke Stücke sollten das nicht mehr sein.
  • Die Butter in einen Topf geben, schmelzen lassen und die Schokolade dazugeben und unter Rühren schmelzen. Wichtig nicht zu hoch die Temperatur nehmen. Die Sahne dazugeben und die Schokolade in eine Schüssel geben zum Abkühlen.
  • Die Eier mit dem Zucker und der Prise Salz schaumig schlagen bis die Farbe hell wird.
  • Die abgekühlte Schokolade langsam nach und nach unterrühren.
  • Mehl, Backpulver, Kakao und Mandeln vermischen und unterrühren dazugeben.
  • Die Backform mit etwas Margarine fetten, Paniermehl (oder Mehl) alles gut bestäuben. Den Teig reingeben und glatt streichen und in den vorgeheizten Backofen bei 180° für 30 bis 40 min. backen.
  • Stäbchen Probe bringt nichts, den der Brownie ist innen noch weich.
  • Gut auskühlen lassen und dann in Stücke schneiden. Vorsichtig, innen ist es deutlich heißer als außen.
  • Wenn man mag noch mit etwas Puderzucker bestäuben.
Schokoladen Brownies

87 / 100

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.