Spitzkohlsalat
Rezept,  Salate

Spitzkohlsalat und Radieschensalat

Spitzkohlsalat und Radieschensalat früher nicht beachtet und heute gerne gegessen. Es hat sich so verändert mit dem Essen (Magenbypass). Für mich reicht eine kleine Schüssel vom Salat und der sättigt mich, für meinen Mann gibt es dann noch Nuggets oder etwas anderes dazu. Salat esse ich gerne und mache mir den öfters. Einen Spitzkohlsalat, einen grünen Salat oder auch mal Rettich Salat. Ich brauche nicht viel, mache mir den immer, wenn meine Familie was andres Essen möchte. Lasst es euch schmecken und Ideen gerne in die Kommentare.

Mein Spitzkohlsalat ist mit einer Sauerrahmsoße. 20 Minuten für die Zubereitung und mein Rezept reicht für 4 Personen.

Zutaten Spitzkohlsalat

  • 1 kg Spitzkohl
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 200 g Saure Sahne
  • 2 El Sonnenblumenöl
  • 2 El Weißweinessig
  • 1 Tl Zucker
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung Spitzkohlsalat

  • Spitzkohl der Länge nach vierteln und den Strunk entfernen.
  • Dann quer zur Blattrippe in feine dünne Streifen schneiden.
  • Den Kohl in ein Sieb geben und mit kochendem Wasser überbrühen, sofort kalt abspülen und gut abtropfen lassen.
  • Schnittlauch waschen und gut schütteln und in feine Streifen schneiden.
  • Saure Sahne mit Öl, Essig, Zucker, Salz und Pfeffer mischen und abschmecken.
  • Spitzkohl, Schnittlauch und dem Dressing in eine Schüssel geben und vermischen.
  • Abschmecken und servieren.
  • Schmeckt zu Fisch, gebratenen Fleisch und Baguette.
Spitzkohlsalat

Radieschensalat

  • 3 Bund Radieschen
  • 1 TL Salz
  • 1 kleine Zwiebel
  • Pfeffer
  • 4 EL Essig
  • 3 EL Öl
  • 2 TL Kräuter
  • Prise Gemüsebrühe

Zubereitung Radieschensalat

  • Radieschen waschen und in dünne Scheiben schneiden.
  • 1 Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Beides in eine Schüssel geben und mischen.
  • Essig, Öl, Gemüsebrühe mit Salz und Pfeffer vermischen, abschmecken.
  • Über die Radieschen geben und vermischen.
  • Nicht lange stehen lassen sonst kann es matschig werden.
Spitzkohlsalat

89 / 100

8 Kommentare

  • Mo

    Liebe Julia,

    Salat esse ich ja immer gerne, aber meistens kenne ich die ganzen Rezepte nicht. Einen Spitzkohlsalat habe ich noch nie selber gemacht und bisher nur einmal gegessen. Daher freue ich mich über das Rezept am meisten. Meine Oma hat früher oft Radieschensalat gemacht, allerdings mit saurer Sahne. War auch lecker

    Liebe Grüße
    Mo

  • Ute

    Hallo Julia,
    Den Radieschensalat liebe ich und in der Art mache ich ihn auch immer. Einfach lecker. Und du hast Recht – je frischer er gegessen wird, desto knackiger. Den Spitzkohl hatte ich so nicht auf den Plan aber werde ich auch probieren.
    Lg Ute reist

  • Miriam

    Liebe Julia,
    Ich LIEBE Radieschen-Salat, gibt es bei mir ganz oft. Sogar ganz ähnlich zubereitet wie du das hier vorstellst. Spitzkohlsalat hatte ich schon lange nicht mehr, obwohl ich Kohl vor allem im Winter eigentlich sehr gerne mag. Kommt direkt auf die Liste, klingt nämlich sehr lecker.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

  • Anja

    Liebe Julia, ich esse Kohl besonders in der kalten Jahreszeit sehr gern – bisher meist aber warm zubereitet. Für einen Spitzkohlsalat hatte ich noch kein ansprechendes Rezept und werde deines gern mal ausprobieren. Ganz lieben Dank dafür.
    Herzlichen Gruß
    Anja von STADT LAND WELTentdecker

  • Cornelia

    Das kling gut – ich bin nämlich gerade auf der Suche nach Rezepten für Salate. Spitzkohl hatte ich bisher noch nicht so arg auf dem Schirm, da kommt mal ein wenig Abwechslung ins Salat-Einerlei! Danke für die Inspiration!

  • Beatrice

    Liebe Julia,

    wenn wir mit Kohl kochen fühle ich mich immer so erwachsen. Dabei bin ich mit Mitte 20 eigentlich erwachsen. Wir haben Kohl erst so richtig für uns entdeckt, als wir uns vorgenommen haben saisonaler zu kochen, gerade im Winter sind die verschiedenen Kohlsorten ja prädestiniert dafür. Letztens haben wir herzhafte Spitzkohl-Pfannkuchen gemacht. Die waren echt lecker, aber da der Spitzkohl viel zu viel dafür war ist es toll mit deinem Salat jetzt noch ein zweites Spitzkohlrezept zu haben.

    Liebe Grüße
    Beatrice

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: