Tomatensuppe
Rezept,  Hauptgericht,  Suppe

TOMATENSUPPE MIT REIS

Ich bin zwar nicht der Tomatensuppe mit Reis Fan, aber diese Tomatensuppe mit Reis war echt lecker. Gut gewürzt und hat mich auch satt gemacht. Also auch wenn es warm ist, die war doch erfrischend, lecker und vor allem nicht so schwer im Magen. Der Reis hat gut dazu gepasst und war auch nicht zu weich. Also perfekt abgestimmt.

Du wichtig es ist keine Tüten Suppe, das selber machen geht einfach ohne viel Arbeit. Auch für Anfänger zu machen. Wenn man mehr macht hat man auch am Tag darauf noch was davon. Eignet sich als Vorspeise oder als Hauptgericht.

Die Menge reicht aus für 4 Personen als Hauptgericht. Bei einer Vorspeise weniger zubereiten.

Tomatensuppe mit Reis

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

Kalorien pro Person: ca. 350 kcal.

Zutaten für 4 Personen Tomatensuppe mit Reis

  • 1 kg Tomaten die reif sind
  • 2 rote Zwiebeln
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 5 Teelöffel gemischte Kräuter
  • 150 g Reis
  • 1400 ml Gemüsebrühe
  • 7 Teelöffel Tomatenmark
  • 2 Teelöffel Zucker
  • 3 Esslöffel Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 Esslöffel Cremefine

Zubereitung Tomatensuppe

  • Die Zwiebeln schälen und sehr fein Würfeln.
  • Olivenöl in einem großen Topf gebe und erhitzen. Die Zwiebeln dazugeben und anschwitzen.
  • Dann die gemischten Kräuter dazugeben, Kurz mit anschwitzen.
  • Den Reis untermischen und unter rühren 2 Minuten mit anschwitzen.
  • Das Tomatenmark dazugeben, kurz anschwitzen unter Rühren.
  • Die Tomaten waschen, das Grün entfernen und sehr klein schneiden. Diese dann mit der Brühe zusammen in den Topf geben und alles gut Rühren und zum Kochen bringen.
  • Mit Salz und Pfeffer und dem Zucker würzen und das ganze dann 30 Minuten köcheln lassen.
  • Petersilie waschen, trocken Schütteln und dann fein hacken. Diese mit dem Cremefine unterrühren und noch einmal abschmecken.
  • Dazu kann man ein geröstetes weißes Brot reichen.
Tomatensuppe
87 / 100

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: