Vegetarische gefüllte Paprika
Rezept,  Vegetarisch

4 Vegetarische gefüllte Paprika

Vegetarische gefüllte Paprika. Es muss nicht immer mit der klassischen Methode sein, es gibt noch verschiedene andere Füllungen, die köstlich sind. Ich versuche immer mehr ohne Fleisch, nicht weil ich Vegetarier werden möchte. Sondern ich möchte das Fleisch nicht zu oft auf meinen Teller kommt. Je mehr ich mich umsehe, desto mehr Ideen bekomme ich was Neues auszuprobieren.

Gefüllte Paprika aus dem Backofen sind köstlich und meine Familie essen diese auch gerne. Zu anderen Füllungen muss ich sie immer erst Überzeugen. Aber das geht eigentlich sehr gut. Was ist euer Lieblingsrezept was Vegetarisch ist? Gerne ein paar Ideen in die Kommentare, vielleicht ist ja was für uns dabei.

Ich wünsche euch einen guten Appetit und lasst es euch schmecken!

Vegetarische gefüllte Paprika

Zutaten für 4 Personen

  • 4 große Paprika
  • 250 g Reis
  • 250 g Pilze
  • 200 g Erbsen TK
  • 1 Möhre
  • Öl zum Anbraten
  • Etwas weißen Balsamico Essig
  • Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
  • Etwas Brühe
  • Frische Petersilie

Zubereitung der Vegetarischen gefüllten Paprika

  • Paprika waschen, den Deckel vorsichtig abschneiden und die Paprika entkernen. Decken nicht wegwerfen.
  • Reis mit etwas Brühe kochen, abgießen und auskühlen lassen.
  • Pilze klein schneiden und in eine Pfanne mit wenig Öl anraten.
  • Etwas Rosmarin dazu gibt.
  • Möhre schälen und in dünne kurze Streifen schneiden.
  • Die Pilze mit etwas Balsamico Essig ablöschen.
  • Möhren dazugeben und kurz mit anbraten.
  • Den gekochten Reis dazugeben, die etwas mit anbraten.
  • Die Erbsen mit reingeben und notfalls etwas Brühe zugeben damit es leicht feucht bleibt und im Backofen nicht austrocknet.
  • Etwas Salz und Pfeffer zugeben, verrühren.
  • Den Inhalt Vorsichtig in die Paprika füllen.
  • Diese in die Auflaufform stellen und den Deckel drauflegen.
  • Bei den 4 Paprika gebe ich 1 Kelle Gemüsebrühe über die Paprika und gebe die Form dann in den vorgeheizten Backofen.
  • Backofen auf 200 ° vorheizen und dann die Paprika für 20 Minuten reingeben.
  • Wenn es einen ohne Soße zu Trocken ist, kann man eine Tomatensoße dazu machen.
  • Etwas Petersilie waschen, trocken Schütteln und abzupfen zum Dekorieren und auf den Paprika verteilen.
Vegetarische gefüllte Paprika
Vegetarische gefüllte Paprika
86 / 100

16 Kommentare

  • Mo

    Mhhh, ich liebe gefüllte Paprika. In der Zutatenkombination habe ich sie bisher aber noch nicht gegessen. Oft fülle ich sie mit Mett. Aber die vegetarische Variante klingt auf jeden Fall super lecker und werde ich auch ausprobieren.
    Mit deinem ausführlichen Rezept bekomme ich das als Kochmuffel bestimmt auch ganz leicht hin.

    Liebe Grüße
    Mo

  • Miriam

    Liebe Julia,
    Ich muss gestehen, ich kann Paprika leider nicht essen, da ich einer der wenigen Menschen auf diesem Planeten bin, der gegen Paprika allergisch ist. Aber wenn, würde ich definitiv auch diese Variante bevorzugen. Ich fülle öfter mal Auberginen oder Zucchini und überbacke sie – Couscous, Bulgar und Reis sind da einfach tolle Alternativen zum Hackfleisch.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

  • Isa lustloszugehen

    Liebe Julia, erst einmal ein ganz dickes Kompliment an euren Blog. Mir gefällt die Aufmachung, die Farben, das Design – wirklich schön! Dein Rezept hat mich besonders angesprochen, da ich eine absolute Paprika Liebhaberin bin, ich könnte mich wahrscheinlich nur davon ernähren. Wobei ich die roten, gelben und orangenen am Liebsten mag. Die grünen sind mir etwas zu bitter, die lilanen zu hart und kaum Geschmack. Aber auch da könnte man sicherlich eine nette Kombination zaubern, das Auge isst schließlich mit 🙂 Oder gibt es einen Grund für deine Wahl von roten Paprikas?

    LG Isa

  • Orange Diamond Blog

    Hallo liebe Julia,

    das Rezept muss ich wieder machen! Ich hoffe, dass meine kleine Maus bald auch Paprika mag. Das habe ich früher öfters gemacht. Nun hab ich eine neue Variante für die Füllung. Erbsen kommen hier sehr gut an!

    Liebe Grüße,
    Alexandra.

  • Orange Diamond Blog

    Hallo liebe Julia,

    das Rezept muss ich wieder machen! Ich hoffe, dass meine kleine Maus bald auch Paprika mag. Das habe ich früher öfters gemacht. Nun hab ich eine neue Variante für die Füllung. Erbsen kommen hier sehr gut an!!!

    Liebe Grüße,
    Alexandra.

  • Anja

    Liebe Julia,
    wir essen als 1/3-Vegetarier-Familie sehr gern gefülltes Gemüse. Neben Paprika eignen sich zum Befüllen zum Beispiel auch große Tomaten, große Zwiebeln, große Champignons, Zucchini unde Hokkaido-Kürbis. Wir befüllen gern mit Couscous als Basis. Etwas geriebener Parmesan darin ist toll.
    Deine Füllung mit Erbsen und Pilzen klingt aber auch gut – wird bald mal probiert. 🙂
    Herzlichen Gruß
    Anja von STADT LAND WELTentdecker

  • Birgit | Travelsome

    Lustig, erst vor ein paar Tagen habe ich mir gedacht ich möchte mal wieder gefüllte Paprika essen. Und schwupps stolpere ich auf deinem Blog schon über ein Rezept!

    Super, wird direkt nächste Woche nachgekocht.

    Liebe Grüße
    Birgit

  • Jana

    Gefüllte Paprikaschoten sind eine meiner Lieblingsspeisen, aber ich muss leider sagen, dass ich die normale Variante mit Hackfleisch glaube ich vorziehen würde. Aber für Vegetarier auf jeden Fall eine super Alternative!

    Liebe Grüße
    Jana

  • Stephan

    Hi Julia,
    ich liebe gefüllte Paprika mit Mett. Doch da meine Freundin für mich völlig unverständlicherweise Vegetarierin ist werde ich diese Variante einmal ausprobieren.
    Wenn sie so lecker ist wie sie klingt wird mich meine Freundin vielleicht noch mehr lieben, aber wenn sie Schluss macht…;-)
    LG
    Stephan von Blindfuchs.de

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: